Kurzvorstellung

Seit rund 25 Jahren bin ich als Malerin künstlerisch tätig. Ich arbeite mit unterschiedlichen stilistischen Mitteln und setze verschiedene Techniken ein. Ich verstehe mich als unabhängige Künstlerin. Im Leben gewonnene Eindrücke wandele ich abhängig von meiner Stimmung frei von stilistischen Zwängen in künstlerischen Ausdruck um.

Ich arbeite mit Öl- und Acrylfarben auf Papier und Leinwand, bin aber auch offen für andere Farben und Untergründe. So entstanden seit 1990 eine Vielzahl von Kunstwerken in unterschiedlichen Größen, von der 10 mal 10 cm kleinen Miniatur bis zum Wand füllenden Großformat, die Gefühle ausdrücken und hervorrufen sollen, die Geschichten erzählen und Fragen stellen.

Seit 2013 arbeite ich auch mit Ton.

Eine kleine Auswahl finden Sie auf diesen Seiten. In meinem Atelier und auf meinen Ausstellungen können Sie sich einen tieferen Eindruck verschaffen.

 

 

 

 

 

Außerdem kreiere und fertige ich auch individuellen Schmuck aus Halbedelsteinen, Perlen und Kristallen.

Einige Stimmen zu meinem Werk:

Kunst soll in den Alltag integriert werden. Dort, wo Menschen zusammenkommen, soll sie helfen, Ängste abzubauen und die Kommunikation zu fördern. Mit ihrer "spontanen und emotionalen Bildsprache" scheinen die Werke von Serap Riedel dafür in besonderer Weise geeignet zu sein.

(Albert Stürmer, Präsident des Sozialgerichts, Duisburg, 27. 04.2005)

 

Durch Farbkombinationen heben sich Lichter und Schatten und Formen empor, und ihr kämpferischer Geist. An diesen Bildern darf man nicht einfach vorbei gehen. Denn hinter den ausdruckstarken Fassaden versteckt sich einiges, das man nur erfahren kann, wenn man sich Zeit nimmt und die Bilder lange auf sich wirken lässt.

(Fuat Hendek, Journalist und Schriftsteller: Serap Sevunur Riedel - Ein kämpferischer Geist, Duisburg 2010)

 

Man kann nicht einfach daran vorbeigehen, weil Serap immer eigene Eindrücke, Stimmungen einfließen lässt, die ihre Persönlichkeit in diesen Bildern sichtbar machen. Ihre Kunst entwickelt sich genau so, wie sie sich stetig  weiter entwickelt. In ihrer Malerei und den entstehenden Bildern ist sie fröhlich und traurig, nachdenklich und verspielt.

(Karin Gerlich, Duisburg, 01.06.2013)

 

Dagegen wirken die farbenfrohen Bilder der Duisburgerin Serap Riedel wie ein lockeres Sorbet zwischen zwei Hauptgängen. (Dieter Klein, Journalist, 15.09.2013, http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Coesfeld/Nottuln/2013/09/9.-Nottulner-Kunstboerse-Eine-spannende-Zusammenstellung)

 

Ihre Öl- und Acrylmalereien sind auch in der Gegenstandslosigkeit von großer inhaltlicher Tiefe und von Temperament geprägt.

(Peter Amadeus Schneider, Bürgermeister, Nottuln, 14.09.2013)

 

Serap Riedels Bilder sind voller farblicher Intensität und Lebendigkeit bis hin zu Dramatik.
Ihre Bilder appellieren mit ihrer eingängigen Formensprache und ihrer teils klaren, teils deutungsoffenen Gegenstandswahl unmittelbar an unsere Seh- und Denkgewohnheiten. Sie rühren an das eigene Bildgedächtnis der Betrachter. Dabei enthalten sie sich einer plakativen Wertung. So fordern sie zum kritischen Dialog auf, welche Wertung wir dem "Ins Bild Gesetzten" beilegen.

Ein besonderer Reiz ihrer Werke ist, dass die Künstlerin damit stets sowohl "sich" als auch "etwas" ausdrückt.

(Peter Masuch, Präsident des Bundessozialgerichts, Kassel, 10.07.2014)

 

Serap Riedel, Kardeşim, resim sanatının temel gıdası, edebiyat(Şir Roman, Öykü Masal), sahnesanatı(tiyatro, Senema, Müzük) ve diğer Görsel sanatlar(fotoğraf, heykel, mimamri, grafik) olduğunu kavrayan sanatçılardan biridir. Bunu kavrayan sanat insanının hep yolu güneşli olur. Gözleri güneş gibi, beyni karanlığı yaran yıldızlar gibi yeni imgeleri sarar ortaya çıkarır. Kendi stilini yaratarak koşusunu sürdürür.

 

Meine liebe Serap Riedel gehört zu jenen Künstlern, die wissen, dass die Grundnahrung der Malerei die Literatur (Lyrik, Roman, Kurzgeschichte, Märchen), Bühnenkunst (Theater, Kino, Musik) und andere visuelle Künste (Fotografie, Bildhauerei, Architektur, Grafik) sind. Der Weg der Kunstschaffenden, die dieses begreifen, wird immer von der Sonne beschienen sein. Die Augen voller Licht, der Verstand wie Sterne, die die Dunkelheit durchbrechen, bringen sie neue Eindrücke zum Vorschein. Ihren eigenen Stil erschaffend setzen sie ihren Weg fort.

 

(Molla Demirel, Münster, Lyriker und Erzähler, im Dezember 2016 [Übersetzung aus dem Türkischen von Aynur Koc])