Vita

 

  • geboren 1960 in Sivas, Türkei, verheiratet, eine Tochter, zwei Enkel
  • lebt und arbeitet seit 1975 in Duisburg; 1998 Einbürgerung
  • weitgehend autodidaktisches Erlernen verschiedener Techniken und Stile
  • seit 1990 zahlreiche Bilder unterschiedlicher Themen in vielfältigenTechniken
  • seit 2005: Katholische Familienbildungsstätte am Innenhafen,  Duisburg, Dozentin für Acrylmalerei
  • seit 2007: Haus Werth, Duisburg, ehrenamtlich
    kunsttherapeutisches Malen mit medikamenten- und alkoholabhängigen Frauen und Männern
  • 2007: Freie Akademie der bildenden Künste, Essen,
    Studien bei Bernard Lokai (Meisterschüler von Gerhard Richter): 
  • 2008: Freie Akademie der bildenden Künste, Essen,
    Studien bei Henning Bertram (Meisterschüler Malerei bei Johannes Geccelli, Armando und Georg Baselitz)
  • seit März 2010: Künstleratelier in der Stresemannstr. 16 in Duisburg
  • 2010: Forum der Kulturen, Duisburg, präsentiert:         
    Serap Sevunur Riedel - Ein kämpferischer Geist

    von Cemil Fuat Hendek
  • 2012: Herausgabe der Werkauswahl 2007-2011
  • 2013: Mitglied im Duisburger Künstlernetzwerk KunstDU
  • seit 2013: künstlerisches Arbeiten auch in Datca, Türkei
  • seit 2013: Arbeiten mit Ton
  • seit 2014: Gastkünstlerin an der UKKSA (Uluslararası Knidos Kültür Sanat Akademisi - Internationale Knidos Kultur und Kunst Akademie)
  • 2014: 8. bis 16. November - auf der Internationalen Istanbuler Kunstmesse ARTIST 2014 war ich mit zwei Bildern vertreten
  • 2015: Erwerb des Bildes "Instanzenzug" aus der gleichnamigen Ausstellung durch das Bundessozialgericht in Kassel
  • 2016: Das interkulturelle Stadtportal für Duisburg "Wir sind du" verwendet auf seiner Seite "Neuzuwanderung und Integration" eines meiner Bilder
  • 10.Mai: Fernsehauftritt in der Magazinsendung Deryaca der Moderatorin Derya Uğur im türkischen Sender vtv
  • 2017: Aufnahme in die deutschsprachige Wikipedia
  • Juli 2017: Herausgabe des Kataloges Ausgewählte Werke 2012 - 2017
  • 2018: Illustration des Kinderbuches Elif ve Atlar - Elif und die Pferde von Molla Demirel
  • 2018: 14. bis 16. Dezember - auf der Istanbul Art Show 2018 war ich mit einem Bild verteten.
  • 2019: In Der Festschrift "Sozialgericht Duisburg 1959 - 2019" sind mehrere meiner Bilder abgebildet.
  • 2020: Am 8. Mai 2020 habe ich mich an der Aktion "Platzhalter" Duisburger Künstler*innen zum Gedenken an die Befreiung von Nazi-Regime 1945 am 8. Mai beteiligt.
  • 2020: In der Festschrift zum 200jährigen Bestehen des Oberlandesgericht Hamm "200 Jahre Recht auf Recht - das.besondere" findet sich im Kapital 25 "Raum für Kunst" unter der Überschrift "Für den Dialog - Ausstellung 2016: Vielfältigkeit des Lebens, Vielstimmigkeit der Farben" eine Würdigung meiner Ausstellung "Die Stimmen der Farben"
  • 2021: 27. bis 29. August - auf der International Contemporary Art Fair, Monaco, war ich mit 2 Bildern vertreten



außerdem erwähnenswert:

2010; Video-Portrait für das Projekt: "Integration in Deutschland"

 

2011; Teilnahme am Projekt: „Geschichte(n) der Zuwanderung nach 1945“ - "Als wir nach Duisburg kamen ..." Immigranten erzählen ihre Geschichte

 

seit 2011 Teilnahme an "Offenes AtelierDU"

 

Die Caritas Duisburg hat für die  Ausgaben Heft 34, 35 und 36 ihrer Zeitschrift compact  meine Bilder für die Titelbilder verwendet.

Sie finden die Titelbilder unter Aktuelles.

 

In der am 24. Juli 2013 vorgestellten Festschrift zum 25-jährigen Bestehen der Justizakademie Recklinghausen ist im Kapitel "Kunst und Kultur in der Justizakademie" ein Bild von mir abgebildet worden.

Sie finden dieses Bild unter Werke.

 

2021; Das Kulturbüro der Stadt Duisburg verwendet auf seiner Homepage in der "Slide-Show" ein Foto eines meiner Werke.