Ausblick

Was wird die Zukunft bringen?

 

Alle geplanten Ausstellungen mussten auf unbestimmte Zeit verschoben werden!

Mit dieser Stele habe ich mich am 8. Mai 2021 an der gemeinsamen Aktion Duisburger Künstler "Das Stelenfeld" zum Gedenken an das Ende des 2. Weltkrieges und der Befreiung vom Hitler-Faschismus beteiligt. Meine mit hellen, leuchtenden Farben bemalte Stele soll symbolisieren, dass sich Deutschland aus der braunen Nazi-Vergangenheit heraus bis zur Gegenwart zu einer vielfältigen bunten, hellen und offenen Gesellschaft entwickelt und die Chance zum Neuanfang und zur Weiterentwicklung genutzt hat, und die Hoffnung ausdrücken, dass sich diese Entwicklung in der Zunkunft fortsetzen wird.

Die Fotos, die die Stele von allen Seiten zeigen, sind vor der Aktion  im Garten der Erinnerung aufgenommen worden.

Das Kulturbüro der Stadt Duisburg verwendet auf seiner Homepage in der "Slide-Show" ein Foto eines meiner Werke (unter den Bildern auf den vierten Punkt von rechts klicken).

Chinmayo 

16. Juni 1936 bis 12. März 2021

Tief betrübt habe ich vom plötzlichen Tod meines  Künstlerkollegen und Freundes Chinmayo erfahren. Bis zuletzt war er voller kreativer Energie. Sein künstlerischer Rat wird mir fehlen.

Serap Riedel, 16. März 2021

Chinmayo und Serap Riedel bei der Vernissage zur Ausstellung Verbindung__en am 16. Feburar 2018

200.000 Aufrufe! 

Heute morgen erreicht mich die Nachricht, dass das Zählwerk 200.000 Aufrufe anzeigt. Da habe ich gleich mal nachgeschaut und diesen Screenshot gemacht.

 

Danke an alle, die durch ihre Aufrufe ihre Interesse an meiner Kunst gezeigt haben.

 

5. Dezember 2020

Alle Besucher haben sich vorbildlich an die Schutzregeln gehalten. So konnten sie in aller Ruhe schauen, stöbern und Fragen stellen. 

 

Danke an alle für ihr Interesse!

In der Festschrift zum 200jährigen Bestehen des Oberlandesgericht Hamm "200 Jahre Recht auf Recht - das.besondere" findet sich im Kapital 25 "Raum für Kunst" unter der Überschrift "Für den Dialog - Ausstellung 2016: Vielfältigkeit des Lebens, Vielstimmigkeit der Farben" eine Würdigung meiner Ausstellung "Die Stimmen der Farben"

Am 8. Mai 2020 habe ich mich an der Aktion "Platzhalter" Duisburger Künstler*innen zum Gedenken an die Befreiung von Nazi-Regime 1945 am 8. Mai beteiligt.

Zum Gedenken an die Opfer rassistisch motivierter Gewalttaten  auf der ganzen Welt und besonders in Deutschland - und zur Mahnung!

Egal woher wir kommen, wo wir leben, woran wir glauben: Wir sind alle Schwestern und Brüder. Niemand ist besser als andere, nur weil sie anders aussehen, sprechen und andere Traditionen haben.

Auch du bist Ausländer - fast überall auf der Welt!

Nein zu Rassismus und Nationalismus!

 

Dünyada ve özellikle Almanya'da ırksal olarak motive edilen şiddet eylemlerinin kurbanlarının anısına - ve bir hatırlatma olarak!

Nereden geldiğimiz, nerede yaşadığımız, neye inandığımız önemli değil: hepimiz kız ve erkek kardeşiz. Kimse sadece farklı göründükleri, farklı konuştukları ve farklı geleneklere sahip oldukları için diğerlerinden daha iyi değildir.

Siz de yabancısınız - neredeyse dünyanın her yerinde!

Irkçılık ve milliyetçiliğe hayır!

 

Serap Riedel im März 2020

In diesem Jahr war es ein eher ruhigeres Wochenende mit weniger Besuchern als in den letzten Jahren. Dafür haben sich einige Besucher viel Zeit genommen um zu schauen, zu stöbern und über Kunst und anderes zu sprechen. Allen meinen herzlichen Dank. Besonderer Dank geht an der Songwriter, Gitarrist und Sänger der Death Metal Band  Khthoniik Cerviiks, Khraâl Vri*ïl, der sich über zwei Stunden intensiv mit meinen Bildern beschäftigt hat.

Der Songwriter, Gitarrist und Sänger der Death Metal Band Khthoniik Cerviiks, Khraâl Vri*ïl, der sich über zwei Stunden intensiv mit meinen Bildern beschäftigt hat, beim Betrachten eines meiner Bilder. 

Welch eine Überraschung: in der Posta Gazetesi vom 23. Juli 2019 findet sich dieses Spiralrätsel, in dem für die Ziffern 88-93 mein Vorname gesucht wird (Ressam = Malerin).

150.000 Aufrufe! Danke an alle Besucher dieser Seiten für ihr Interesse. 16.Juli 2019

Diese beiden Bilder schmücken jetzt das Dienstzimmer der Präsidentin des LAG Düsseldorf, Brigitte Göttling.

Elanur Kaya, Schülerin der Theodor-König-Gesamtschule, Duisburg, hat in meinem Atelier ein Parktikum absoviert.

"Fieden suchen"

An der Ausstellung "Frieden suchen" habe ich mich mit einem Bild aus dem Zyklus "Der weite Weg" beteiligt.

 

Ansich hat das Bild - wie bei meinen Bildern üblich - keinen Titel. Aber als ich gefragt wurde, ob ich mich an der Ausstellung beteiligen möchte, ist mir spontan dieses Bild eingefallen, das ich gerne zur Verfügung gestellt habe. Für die Dauer der Ausstellung trägt es  jetzt den Namen der Ausstellung: "Frieden suchen"

Der Jazz-Gitarrist Werner Hucks spielte auf der Vernissage am 12. April 2019 vor meinem Bild.

Mit diesem Bild war ich auf der Istanbul Art Show 2018 vertreten.

90x90, Acryl auf Leinwand, 2018

Auf der Istanbul Art Show 2018 neben meinem Bild.

Dezember 2018

Für Molla Demirel habe ich ein zweisprachig türkisch/deutsch geschriebenes Kinderbuch illustriert, das jetzt erschienen ist. Das Buch hat den Titel Elif ve Atlar - Eilf und die Pferde.

Der Erlös aus dem Verkauf des Buches wird zu 100 % in die Kinder- und Jugendarbeit fließen.

ISBN: 978-3-9819853-3-7

Nach dem es am Samstag doch sehr ruhig war, haben sich am Sonntag die Besucher die Klinke in die Hand gegeben. Allen ein herzliches Danke schon für ihr Interesse und die interessanten Gespräche.

Meine Kursteilnehmer stellen wieder aus!